Inhalt anspringen

Gemeinde Kall

Bahnhofsplatz

Die neue Mitte von Kall

Der Bahnhofsvorplatz in Kall ist seit Jahren eine reine Verkehrs- und Parkplatzfläche.

In den Bürgerwerkstätten zum Integrierten Handlungskonzept im Sommer und Herbst 2016 wurde vielfach vorgeschlagen, diese Fläche „in der Mitte von Kall“ komplett anders und neu zu gestalten.

Die Planer haben dies aufgenommen und den neuen Bahnhofsplatz als attraktiven, multifunktionalen Raum an die Menschen „zurückzugeben“.

Der neue Platz liegt auf dem Niveau der Bahnhofstraße und überquert diese gestalterisch. Dadurch wird der Verkehr beruhigt und der Platz optisch vergrößert.

Der Zugang zum Bahnhof erfolgt über eine große Freitreppe. In deren Mitte befindet sich eine kleine Bühne, die zum Verweilen ebenso für Veranstaltungen genutzt werden kann.

Rechts und links der Freitreppe entstehen zwei Podeste, die einen Aufzug sowie Platz für Technik und Möblierung bieten. Der barrierefreie Zugang zum Bahnhof ist wie bisher über die Zufahrt zwischen Rathaus und Bahnhofsplatz gewährleistet.

Rechts und links des Bahnhofsplatzes sollen attraktive Immobilien den Platz einrahmen und neue, interessante Angebote wie Gastronomie, Einzelhandel, Wohnen usw. bereithalten.

Der Zugang zur Unterführung soll neu über die Trasse der Oleftalbahn erfolgen.

Herr Tobias Feld
Team 2.2 - Bauen, technisches Gebäudemanagement, Klimaschutz, Bauhof, Wirtschaftsförderung
Quartiersmanagement: Dipl.-Geogr. Jennifer Conzen
Projektsteuerung: Büro RaumPlan Aachen

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Kall
  • Gemeinde Kall
  • Gemeinde Kall

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.