Inhalt anspringen

Gemeinde Kall

Neues Bundesmeldegesetz

Nach Inkrafttreten des neuen Bundesmeldegesetzes am 1. November 2015 gibt es erstmalig und bundesweit einheitliche melderechtliche Regelungen für alle Bürgerinnen und Bürger. Die wesentlichen Neuerungen haben wir hier zusammengestellt.

Meldefristen

Die Frist für eine An-, Um- oder Abmeldung beträgt 2 Wochen nach Einzug in die neue Wohnung. Sollte nach Auszug aus einer Wohnung keine neue Wohnung im Inland bezogen werden, so hat die Abmeldung innerhalb von 2 Wochen nach dem Auszug zu erfolgen. Eine Abmeldung ist frühestens eine Woche vor Auszug möglich; die Fortschreibung des Melderegisters erfolgt zum Datum des Auszugs.

Für Personen, die sonst im Ausland wohnen und nicht im Inland gemeldet sind (beispielsweise Touristen oder Geschäftsreisende), entsteht die Meldepflicht erst nach 3 Monaten.

Wer im Inland gemeldet ist und eine Wohnung für nicht länger als
6 Monate bezieht, braucht sich für diese Wohnung nicht an- oder abzumelden. Wer nach Ablauf von 6 Monaten nicht aus der Wohnung ausgezogen ist, hat sich binnen 2 Wochen für diese Wohnung anzumelden.

Mitwirkungspflicht des Wohnungsgebers

Übermittlungssperren

Auskunftssperren

Bedingter Sperrvermerk

Auskünfte aus dem Melderegister

Formulare & Downloads

Kontakt

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Kall
  • Gemeinde Kall

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.