Inhalt anspringen

Gemeinde Kall

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Ereignisse, wie Lesungen oder Veranstaltungen, die demnächst in der Bibliothek Kall stattfinden.
Auch Informationen über neue Ausstellungen oder Änderungen in der Bibliothek erfahren Sie hier.

WICHTIGE INFO!

Aufgrund von Sanierungsarbeiten am Rathaus und dem Haus der Begegnung wird der  Online-Katalog (Öffnet in einem neuen Tab) in der Zeit von Freitag, den 02.12.2022, ab 13:00 Uhr bis voraussichtlich Montag, den 05.12.2022, bis 10:00 Uhr nicht erreichbar sein. 

Verlängerungen können alternativ per E-Mail-Adresse: bibliothek-kallwebde beantragt werden.

Weihnachtschaos im Gutshof zum Glück – Lesung mit der Kaller Autorin Jana Engels in der Bibliothek Kall

Aus ihrem Buch „Weihnachtschaos im Gutshof zum Glück“ liest Jana Engels am Freitag, 9. Dezember, um 18 Uhr in der Bibliothek Kall.

Zum Buch:
Caro hat von Männern endgültig genug. Nach dem letzten Beziehungsdesaster mit einem verheirateten Arzt, beschließt die erfolgreiche Ärztin sich ausschließlich um ihren Sohn Lucas, ihre Karriere und die Organisation des Weihnachtsfests für ihre Kollegen im Krankenhaus zu kümmern. Doch plötzlich gerät alles aus den Fugen – die Organisation der Betriebsfeier wird zu Katastrophe und dann steht plötzlich auch noch der berühmte Musiker Phil Damians vor ihrer Tür. Und was ist mit dem gutaussehenden Tim? Den hat es erst kürzlich in Caros winterlich, verträumte Heimat verschlagen. Er lässt nicht locker, sie zu einem Date einzuladen. Das Chaos ist perfekt, dabei sollte es doch ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest werden …

Im Anschluss an die Lesung gibt es die Möglichkeit mit der Autorin ins Gespräch zu kommen, sowie dieses und weitere Bücher der Autorin zu erwerben. Der Eintritt zur Lesung beträgt 5 Euro, Tee und Weihnachtsgebäck inklusive.

Im Rathaus und den Räumlichkeiten der Bibliothek besteht derzeit per Hausrecht eine FFP2-Maskenpflicht. Während der Lesung kann die Maske am wird Platz abgenommen werden.
Um eine vorherige Anmeldung zur Lesung wird gebeten, die Kartenreservierung ist möglich unter Tel. 02441-779552 oder per E-Mail an bibliothek-kallwebde.

Unsere aktuelle Buchempfehlung für Jugendliche

Neue Kinder- und Jugendliteratur in der Bibliothek

Die Kaller Autorin Jana Engels stellt ausgewählte Neuzugänge für Kinder und Jugendliche vor.

"Krummer Hund" von Juliane Pickel, erschienen im BELTZ & Gelberg Verlag

Klappentext:
„Der 15-jährige Daniel ist vor allem eins: wütend. Sein Vater ist weg, seine Mutter schleppt einen Liebhaber nach dem anderen an. Als Resultat erleidet Daniel unkontrollierbare Wutausbrüche. Nun hat sie wieder einen Freund, den Doc. Der Mann, der seinen Hund eingeschläfert hat. Aber den er trotzdem liebgewinnt. Doch dann geschieht ein tödlicher Unfall. Bei der Suche nach dem Schuldigen verändert sich für Daniel alles, auch das Verhältnis zu seinem besten Freund Edgar und zu der sadistischen Klassenschönheit Alina. Kann Daniel seinen Erinnerungen an diese Nacht glauben? Oder spiegeln sie nur wider, was er gerne hätte?“

Der Titel als oranger Schriftzug fällt sofort ins Auge. Auf den zweiten Blick zeichnen sich in dezenten Blautönen die Gestalt eines Teenagers und blattlose Bäume ab. Um den Nacken gelegt trägt der Junge eine orangefarbene Hundeleine und blickt in den Nachthimmel. Schneeflocken legen sich auf sein Gesicht. Meiner Meinung nach eine ausgesprochen gelungene und zur Story passende Covergestaltung.
Es geht um Daniel, dessen Vater fort ist und dessen Mutter von einer aussichtslosen Beziehung in die nächste stolpert. Er ist ein fünfzehnjähriger Junge, für den sein Hund die scheinbar einzige verlässliche Konstante in seinem Familienleben war und ausgerechnet der neue Typ seiner Mutter, der Doc, schläfert ihn ein.
Daniel ist nicht zimperlich mit sich und auch nicht mit seiner Umwelt. Die Autorin nimmt für ihn kein Blatt vor den Mund. Das macht die Geschichte in meinen Augen so dramatisch, nah und authentisch. Daniel spürt die Wut in sich aufsteigen, bis sie sich mit brachialer Gewalt entlädt, mit jedem Mal heftiger, unkontrolliert und das macht ihm Angst. Manchmal erscheint ihm sein Vater. Nur Daniel kann ihn sehen und dann reden sie.

Es geht in diesem Roman nicht um den klassischen Antihelden. Daniel schleppt unerfüllte Hoffnungen, verwirrende Gefühle und Ängste mit sich herum. Es dauert, bis er versteht, dass auch andere Menschen diesen Ballast mit sich tragen. Nicht den gleichen, aber ebenfalls Ballast. Die ätzende Alina in seiner Klasse und auch sein bester Freund Edgar tragen Geheimnisse mit sich herum. Gefühle von den sie glauben, sie mit niemandem teilen zu können.
Die Autorin schafft es, jugendliche Verzweiflung, Angst vor dem Vertrauen und vor dem eigenen Versagen nachvollziehbar, fühlbar zu machen. Sie zeigt auf, dass Vertrauen harte Arbeit und einen langen Weg bedeuten kann, den es sich lohnt zu gehen. Von mir gibt es eine unbedingte Leseempfehlung, gern auch an die Erwachsenen. 

Empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren

Corona-Schutz-Regelungen in der Bibliothek Kall

1. In den Räumlichkeiten des Rathauses und der Bibliothek besteht nach wie vor per Hausrecht die FFP2-Maskenpflicht. Ebenso bitten wir darum zum Personal und anderen Besuchern mindestens 1,50 Meter Abstand zu halten.

2. Beim Eintritt in die Bibliothek besteht weiterhin die Möglichkeit, sich die Hände zu desinfizieren.

3. Um unsere Mitarbeiter/innen in der Bibliothek bestmöglich vor einer Corona-Erkrankung zu schützen, erfolgt die Rückgabe und Ausleihe der Medien weiterhin ausschließlich per Selbstverbucher. Die zurückgebrachten Medien werden anschließend desinfiziert und erst danach in die Regale zurückgestellt.
Bitte bringen Sie unbedingt Ihren Bibliotheksausweis mit, da eine kontaktlose Ausleihe ansonsten nicht möglich ist!

Kunstausstellung in der Bibliothek Kall

Herr Stephan Schick (Leiter des Projekts) als Repräsentant der Ausstellung
Eine junge Künstlerin beim Malen

Unter dem Titel „Climate Trees Art – Künstlerische Gesichter des Waldes“ befindet sich derzeit eine Ausstellung junger Künstler/innen in der Bibliothek Kall. Die Bilder entstanden im Rahmen eines Stipendienprogramms des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen aus dem Jahr 2021, zum Ausgleich von Nachteilen, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus entstanden sind.
Ziel des Projekts und der Ausstellung ist es, auf das Thema und den Zusammenhang von Klima, Wald und Bäumen aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren.
Unter der Leitung des Kaller Künstlers Stephan Schick nahmen neun junge Leute im Alter zwischen 13 bis 20 Jahren an diesem Projekt teil: Daniela Rau, Paula Schellenberg, Alina Hensch, Anna Rüsgen, Helena Rüsgen, Julia Eikelkamp, Johanna Schick, Gianna Frantzen und Ben Maßong.
Die Ausstellung befindet sich ab in den Räumlichkeiten der Bibliothek Kall. Der Eintritt ist kostenlos.

Neben dieser Ausstellung befinden sich derzeit außerdem weitere Bilder des verstorbenen Künstlers Theo Koch mit Landschaften der Eifel in der Bibliothek. Diese Bilder können jeweils auf Wunsch auch käuflich erworben werden.

Der Zugang zur Bibliothek befindet sich derzeit auf der Rückseite des Rathaus-Gebäudes. Die Öffnungszeiten der Bibliothek wurden, aufgrund der veränderten Zugangsmöglichkeit durch das Rathaus, angepasst:

Mo 12:00 - 16:00 Uhr
Di, Mi, Fr 09:00 - 13:00 Uhr
Do 12:00 - 18:00 Uhr
Sa geschlossen

Aktuelle Informationen über die Situation der Bibliothek Kall

Geänderte Öffnungszeiten

Die Bibliothek Kall ist ab sofort wieder für Sie geöffnet. Da ein Zugang zur Bibliothek derzeit nur über das Rathaus möglich ist, wurden die Öffnungszeiten vorübergehend angepasst:

Mo:            12:00Uhr – 16:00Uhr

Di, Mi, Fr:   09:00Uhr – 13:00Uhr

Do:            12:00Uhr – 18:00Uhr

Sa:            geschlossen

Eingang zur Bibliothek Der Eingang zum Haus der Begegnung und damit zur Bibliothek befindet sich derzeit ausschließlich am Rathaus (hinter dem Gebäude, über den Parkplatz, Treppe zur ersten Etage, Beschilderung folgen), da die Eingänge am Haus der Begegnung derzeit nicht passierbar sind.
Außenrückgabegerät Durch das Hochwasser wurde das Außenrückgabegerät leider komplett zerstört. Aus diesem Grund ist bis auf Weiteres eine Rückgabe der Medien außerhalb unserer Öffnungszeiten nicht möglich.
Barrierefreiheit Durch das Hochwasser ist der Aufzug im Haus der Begegnung zerstört worden. Daher ist ein barrierefreier Zugang zur Bibliothek derzeit leider nicht möglich. Sollten Sie darauf angewiesen sein, melden Sie sich bitte frühzeitig bei uns, um einen Termin zur Abholung am derzeitigen Eingang des Rathauses zu vereinbaren.

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Kall
  • Gemeinde Kall
  • Gemeinde Kall
  • Gemeinde Kall
  • Gemeinde Kall