Inhalt anspringen

Gemeinde Kall

Aktuelles

Hier finden Sie aktuelle Ereignisse, wie Lesungen oder Veranstaltungen, die demnächst in der Bibliothek Kall stattfinden.
Auch Informationen über neue Ausstellungen oder Änderungen in der Bibliothek erfahren Sie hier.

Schreibwerkstatt 2022 - Die magischen Fünf

Jungen und Mädchen, im Alter zwischen 8 bis 12 Jahren, sind wieder herzlich eingeladen, eigene Geschichten auszudenken und aufzuschreiben. Unter professioneller Anleitung der Autorin Jana Engels finden die Geschichten ihren Weg vom ersten Wort bis hin zur Illustration.
Passend zum Titel werden fünf Gegenstände ausgewählt, denen durch die verfassten Geschichten Magie einhaucht wird und es ist geplant, die Texte, ähnlich einem Hörbuch, zu vertonen.        
Wer Lust hat mitzumachen, meldet sich am besten gleich an!

Teilnahmegebühr:
10,00€

Anmeldung unter:
Telefon: 02441-779552
E-Mail: bibliothek-kallwebde

Wo?
Bibliothek Kall
Bahnhofstr. 11
53925 Kall

Termine:
8 Termine à circa 2h + Abschlussveranstaltung

17.10.2022 (Mo) 16:30 - 18:30 Uhr
18.10.2022 (Di) 16:30 - 18:30 Uhr
21.10.2022 (Fr) 16:30 - 18:30 Uhr
24.10.2022 (Mo) 16:30 - 18:30 Uhr
25.10.2022 (Di) 16:30 - 18:30 Uhr
28.10.2022 (Fr) 16:30 - 18:30 Uhr
31.10.2022 (Mo) 16:30 - 18:30 Uhr
03.11.2022 (Do) 16:30 - 17:30 Uhr
Abschlussveranstaltung
04.11.2022 (Fr) 16:30 - 18:00 Uhr

Diese Werkstatt wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen im Rahmen von SchreibLand NRW, einer Initiative des Literaturbüros NRW, unterstützt vom Verband der Bibliotheken NRW.

Unsere aktuelle Buchempfehlung für Jugendliche

Neue Kinder- und Jugendliteratur in der Bibliothek

Die Kaller Autorin Jana Engels stellt ausgewählte Neuzugänge für Kinder und Jugendliche vor.

"Krummer Hund" von Juliane Pickel, erschienen im BELTZ & Gelberg Verlag

Klappentext:
„Der 15-jährige Daniel ist vor allem eins: wütend. Sein Vater ist weg, seine Mutter schleppt einen Liebhaber nach dem anderen an. Als Resultat erleidet Daniel unkontrollierbare Wutausbrüche. Nun hat sie wieder einen Freund, den Doc. Der Mann, der seinen Hund eingeschläfert hat. Aber den er trotzdem liebgewinnt. Doch dann geschieht ein tödlicher Unfall. Bei der Suche nach dem Schuldigen verändert sich für Daniel alles, auch das Verhältnis zu seinem besten Freund Edgar und zu der sadistischen Klassenschönheit Alina. Kann Daniel seinen Erinnerungen an diese Nacht glauben? Oder spiegeln sie nur wider, was er gerne hätte?“

Der Titel als oranger Schriftzug fällt sofort ins Auge. Auf den zweiten Blick zeichnen sich in dezenten Blautönen die Gestalt eines Teenagers und blattlose Bäume ab. Um den Nacken gelegt trägt der Junge eine orangefarbene Hundeleine und blickt in den Nachthimmel. Schneeflocken legen sich auf sein Gesicht. Meiner Meinung nach eine ausgesprochen gelungene und zur Story passende Covergestaltung.
Es geht um Daniel, dessen Vater fort ist und dessen Mutter von einer aussichtslosen Beziehung in die nächste stolpert. Er ist ein fünfzehnjähriger Junge, für den sein Hund die scheinbar einzige verlässliche Konstante in seinem Familienleben war und ausgerechnet der neue Typ seiner Mutter, der Doc, schläfert ihn ein.
Daniel ist nicht zimperlich mit sich und auch nicht mit seiner Umwelt. Die Autorin nimmt für ihn kein Blatt vor den Mund. Das macht die Geschichte in meinen Augen so dramatisch, nah und authentisch. Daniel spürt die Wut in sich aufsteigen, bis sie sich mit brachialer Gewalt entlädt, mit jedem Mal heftiger, unkontrolliert und das macht ihm Angst. Manchmal erscheint ihm sein Vater. Nur Daniel kann ihn sehen und dann reden sie.

Es geht in diesem Roman nicht um den klassischen Antihelden. Daniel schleppt unerfüllte Hoffnungen, verwirrende Gefühle und Ängste mit sich herum. Es dauert, bis er versteht, dass auch andere Menschen diesen Ballast mit sich tragen. Nicht den gleichen, aber ebenfalls Ballast. Die ätzende Alina in seiner Klasse und auch sein bester Freund Edgar tragen Geheimnisse mit sich herum. Gefühle von den sie glauben, sie mit niemandem teilen zu können.
Die Autorin schafft es, jugendliche Verzweiflung, Angst vor dem Vertrauen und vor dem eigenen Versagen nachvollziehbar, fühlbar zu machen. Sie zeigt auf, dass Vertrauen harte Arbeit und einen langen Weg bedeuten kann, den es sich lohnt zu gehen. Von mir gibt es eine unbedingte Leseempfehlung, gern auch an die Erwachsenen. 

Empfohlenes Lesealter: ab 14 Jahren

Buch-Jury in der Bibliothek Kall

An alle Bücher-, Lese- und Geschichtenfreunde zwischen 6 und 16 Jahren: Eure Meinung ist gefragt. Ihr habt die Möglichkeit, eure Nasen in die allerneuesten Bücher zu stecken und mitzubestimmen!

In der Bibliothek Kall tagt von September bis Oktober die Buch-Jury.
Wählt aus den aktuellen Neuerscheinungen auf dem Buchmarkt aus und nehmt sie zum Lesen mit nach Hause. Eure Meinung zählt. Ist das Buch Top oder Flop? Jedes Buch hat eine Chance, wenn es euch überzeugen kann. Was euch nicht gefällt, fliegt gnadenlos raus!
Ihr lest hier nicht nur, sondern beratschlagt und bewertet in gemeinsamen Austauschrunden mit der Autorin Jana Engels. Über den Weg ins Bibliotheksregal entscheidet ihr allein. Ihr dürft die Bücher sogar mit einem Gütesiegel der Buch-Jury 2022 auszeichnen. Somit werdet ihr zum erstklassigen Wegweiser für alle Kinder und Jugendlichen, die in der Bibliothek Kall auf der Suche nach einem guten Buch sind. 

Wo tagt die Buch-Jury?         
Bibliothek Kall, Bahnhofstr. 11, 53925 Kall

Termine:

Erstes Treffen zum Kennenlernen und für die Buchauswahl donnerstags, jeweils von 17.00 -18.00 Uhr:
DO: 01.09.2022 – Kennenlernen und Buchauswahl       
DO: 08.09.2022 – Mitnahme der ausgewählten Bücher

Besprechung der Bücher an den folgenden Samstagen, jeweils von 11.00 -13.00 Uhr:
SA: 24.09.2022 – 1. Feedbackrunde der Jury => fällt aus
SA: 01.10.2022 – 2. Feedbackrunde der Jury
SA: 15.10.2022 – 3. Feedbackrunde der Jury
SA: 22.10.2022 – Die Buch-Jury fällt ihr Urteil (Top oder Flop?)

Präsentation der Ergebnisse:
DO: 27.10.2022 – Öffentliche Präsentation der Jury / Auswahl in der Bibliothek

 

Die großzügige Spende, dank der dieses Kooperations-Projekt auf so umfangreiche Weise realisiert werden kann, wurde der Autorin von einer sehr guten Freundin überreicht. Als Ute Enning von Engels‘ Idee zur Buch-Jury in der Bibliothek der Gemeinde Kall erfuhr, war sie Feuer und Flamme. Beiden Frauen ist es ein großes Anliegen, nicht nur die Lesefähigkeit zu stärken, sondern auch die Lesefreude in den Kindern zu wecken.

Corona-Schutz-Regelungen in der Bibliothek Kall

1. In den Räumlichkeiten des Rathauses und der Bibliothek besteht nach wie vor per Hausrecht die FFP2-Maskenpflicht. Ebenso bitten wir darum zum Personal und anderen Besuchern mindestens 1,50 Meter Abstand zu halten.

2. Beim Eintritt in die Bibliothek besteht weiterhin die Möglichkeit, sich die Hände zu desinfizieren.

3. Um unsere Mitarbeiter/innen in der Bibliothek bestmöglich vor einer Corona-Erkrankung zu schützen, erfolgt die Rückgabe und Ausleihe der Medien weiterhin ausschließlich per Selbstverbucher. Die zurückgebrachten Medien werden anschließend desinfiziert und erst danach in die Regale zurückgestellt.
Bitte bringen Sie unbedingt Ihren Bibliotheksausweis mit, da eine kontaktlose Ausleihe ansonsten nicht möglich ist!

Neue Bücher vor dem Hintergrund des Russland-Ukraine-Kriegs

Bücher zum Thema "Russland-Ukraine-Krieg" (Beispiele)

Die Bibliothek Kall hat 20 neue Bücher vor dem Hintergrund des Russland-Ukraine-Kriegs angeschafft. Darunter befinden sich in erster Linie Wörterbücher, zweisprachige Kinderbücher in deutsch-ukrainisch, sowie Bücher über die geschichtlichen und politischen Hintergründe der Ukraine, Russland und Europa jeweils für Erwachsene und für Kinder.
Ziel ist es, anhand von möglichst neutralen und geprüften Informationen über die politische und gesellschaftliche Situation von Russland, der Ukraine und auch Europa aufzuklären. Durch Wörterbücher und der zweisprachigen Literatur soll zudem die Verständigung zwischen Geflüchteten und Einheimischen verbessert werden und insbesondere als Unterstützung für Helfer und Hilfe-Suchende dienen.
Sofern manche der Bücher aufgrund von hoher Nachfrage bereits entliehen sein sollten, besteht die Möglichkeit die gewünschten Bücher kostenlos vorzumerken.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte telefonisch unter 02441-779552 oder per E-Mail unter bibliothek-kallwebde an das Team der Bibliothek Kall.

Kunstausstellung in der Bibliothek Kall

Herr Stephan Schick (Leiter des Projekts) als Repräsentant der Ausstellung
Eine junge Künstlerin beim Malen

Unter dem Titel „Climate Trees Art – Künstlerische Gesichter des Waldes“ befindet sich derzeit eine Ausstellung junger Künstler/innen in der Bibliothek Kall. Die Bilder entstanden im Rahmen eines Stipendienprogramms des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen aus dem Jahr 2021, zum Ausgleich von Nachteilen, die im Zusammenhang mit dem Corona-Virus entstanden sind.
Ziel des Projekts und der Ausstellung ist es, auf das Thema und den Zusammenhang von Klima, Wald und Bäumen aufmerksam zu machen und zu sensibilisieren.
Unter der Leitung des Kaller Künstlers Stephan Schick nahmen neun junge Leute im Alter zwischen 13 bis 20 Jahren an diesem Projekt teil: Daniela Rau, Paula Schellenberg, Alina Hensch, Anna Rüsgen, Helena Rüsgen, Julia Eikelkamp, Johanna Schick, Gianna Frantzen und Ben Maßong.
Die Ausstellung befindet sich ab in den Räumlichkeiten der Bibliothek Kall. Der Eintritt ist kostenlos.

Neben dieser Ausstellung befinden sich derzeit außerdem weitere Bilder des verstorbenen Künstlers Theo Koch mit Landschaften der Eifel in der Bibliothek. Diese Bilder können jeweils auf Wunsch auch käuflich erworben werden.

Der Zugang zur Bibliothek befindet sich derzeit auf der Rückseite des Rathaus-Gebäudes. Die Öffnungszeiten der Bibliothek wurden, aufgrund der veränderten Zugangsmöglichkeit durch das Rathaus, angepasst:

Mo 12:00 - 16:00 Uhr
Di, Mi, Fr 09:00 - 13:00 Uhr
Do 12:00 - 18:00 Uhr
Sa geschlossen

Aktuelle Informationen über die Situation der Bibliothek Kall

Geänderte Öffnungszeiten

Die Bibliothek Kall ist ab sofort wieder für Sie geöffnet. Da ein Zugang zur Bibliothek derzeit nur über das Rathaus möglich ist, wurden die Öffnungszeiten vorübergehend angepasst:

Mo:            12:00Uhr – 16:00Uhr

Di, Mi, Fr:   09:00Uhr – 13:00Uhr

Do:            12:00Uhr – 18:00Uhr

Sa:            geschlossen

Eingang zur Bibliothek Der Eingang zum Haus der Begegnung und damit zur Bibliothek befindet sich derzeit ausschließlich am Rathaus (hinter dem Gebäude, über den Parkplatz, Treppe zur ersten Etage, Beschilderung folgen), da die Eingänge am Haus der Begegnung derzeit nicht passierbar sind.
Außenrückgabegerät Durch das Hochwasser wurde das Außenrückgabegerät leider komplett zerstört. Aus diesem Grund ist bis auf Weiteres eine Rückgabe der Medien außerhalb unserer Öffnungszeiten nicht möglich.
Barrierefreiheit Durch das Hochwasser ist der Aufzug im Haus der Begegnung zerstört worden. Daher ist ein barrierefreier Zugang zur Bibliothek derzeit leider nicht möglich. Sollten Sie darauf angewiesen sein, melden Sie sich bitte frühzeitig bei uns, um einen Termin zur Abholung am derzeitigen Eingang des Rathauses zu vereinbaren.
Jahresgebühr für Betroffene des Hochwassers Wir möchten allen Betroffenen des Hochwassers ein Stück weit Normalität zurückgeben. Daher erhält ab sofort jeder, der persönlich vom Hochwasser betroffen ist, eine kostenlose Jahresmitgliedschaft für die Bibliothek Kall. Einzige Voraussetzung: Bringen Sie bei Ihrem nächsten Besuch einen Beleg der Betroffenheit mit. Weitere Informationen hierzu:  Belege der Betroffenheit (Öffnet in einem neuen Tab)

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Kall
  • Gemeinde Kall
  • Gemeinde Kall
  • Gemeinde Kall
  • Gemeinde Kall
  • Gemeinde Kall
  • Gemeinde Kall