Inhalt anspringen

Gemeinde Kall

Wichtige Informationen rund um das Thema Hochwasser

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Hochwasser

Erreichbarkeit Rathaus

Das Rathaus ist derzeit weder telefonisch noch über Email erreichbar. Wir arbeiten mit Hochdruck an der Wiederherstellung der Kommunikationswege.

Eine Hotline rund um das Thema Hochwasser haben wir für Sie unter folgender Rufnummer eingerichtet: Tel. 0151/ 548 378 15 (Mo.-Fr. von 8 bis 16 Uhr, Sa. von 9 bis 14 Uhr)

Die Hotline Tel. 0151/ 548 378 15 gilt ausdrücklich auch für Menschen, die Hilfe benötigen.

Mehrsprachige Informationen - different languages

Mehrsprachige Informationen rund um das Hochwasser hat der Kreis Euskirchen bereitgestellt.

Important information concerning flooding in the Euskirchen district you find  HERE.PDF-Datei925,09 kB

Straßen- und Bahnverkehr

Der Straßen- wie Bahnverkehr im Kreis Euskirchen ist nach dem Hochwasser gestört. 

Eine Übersicht bietet u.a. die Eifeler Presseagentur  HIER. (Öffnet in einem neuen Tab) 

Der Kreis Euskirchen hat eine Onlinekarte mit aktuellen Hinweise zu Straßensperrungen veröffentlicht, sie kann  HIER (Öffnet in einem neuen Tab) abgerufen werden

Informationen zum Schienenersatzverkehr finden Sie  HIER.PDF-Datei5,13 MB
Die TaxiBusPlus-Zentrale in Kall ist ebenfalls betroffen, so dass dort derzeit keine Buchungen erfolgen können. Eine Notzentrale mit eingeschränktem Betrieb ist unter der üblichen Tel. 02441/ 999 454 545 erreichbar. Die Online-Buchung von Taxi-Bus-Plus Fahrten ist ebenfalls wieder möglich. Allerdings ist bzgl. der befahrbaren Strecken mit Einschränkungen zu rechnen. 

Aktualisiert 27.07.2021: Update Abfallentsorgung

Altpapier & Hochwasser-Sperrmüll

Wie die Firma Schönmackers mitteilt, muss die Altpapiersammlung am kommenden Wochenende aufgrund der aktuellen Situation ausfallen. In Kall betrifft dies die Ortschaften Dottel, Golbach und Krekel. „Jegliche Kapazitäten, Container & Fahrzeuge, werden für die Bewältigung der Hochwasserschäden benötigt“, bittet das Unternehmen um Verständnis. 

Anwohner in Straßen, in denen die Sonderabfuhr von Hochwasser-Sperrmüll vergangenen Samstag nicht erfolgt ist, möchte die Abholung unter Nennung des Stichworts „Hochwasser“ bitte  HIER (Öffnet in einem neuen Tab)anmelden. 

Personen, die "normalen" Sperrmüll haben, werden gebeten, ihn wenn möglich selbst ins AWZ Mechernich-Strempt zu bringen (siehe auch unten).

ACHTUNG: Sperrmüll wieder zum AWZ Strempt 

Auf dem Gelände des ehemaligen Sägewerks in Sötenich wird ab Dienstag, 27.07.2021, nur noch Bauschutt (Beton, Mauersteine, Estrich, Putz, Wand- und Bodenfliesen) angenommen. Sperrmüll, Dämmstoffe und anderer Abfall können dort nicht mehr entsorgt werden. Bitte legen Sie diese Stoffe oder anderen Müll auf keinen Fall vor dem Tor ab. Das Material kann sich an Kanaleinläufen verfangen und diese zusetzen. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Gleichzeitig ist das Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) Mechernich-Strempt wieder im Regelbetrieb. Die Adresse für Navigationsgeräte lautet: AWZ Mechernich, Strempter Heide 1, 53894 Mechernich. 

Alle Infos zum AWZ Strempt gibt  HIER (Öffnet in einem neuen Tab)

NEU: Bargeldversorgung

Viele Geschäftsstellen der VR-Bank Nordeifel und Kreissparkasse Euskirchen sind sehr stark vom Hochwasser betroffen. Um die Geldversorgung der Bevölkerung sicherzustellen, helfen die beiden Geldinstitute gemeinsam. 

Informationen dazu gibt es  HIER. (Öffnet in einem neuen Tab)

Finanzielle Soforthilfen des Landes NRW

Die Landesregierung stellt unbürokratische und schnelle Soforthilfe für Betroffene der Unwetterkatastrophe in Höhe von 200 Millionen Euro bereit. Es gibt Programme für Privatpersonen, Unternehmen und Kommunen.

Die Anträge können bei der Gemeinde Kall abgegeben werden. Bitte nutzen Sie dazu den Hintereingang des Rathauses (vom Parkplatz hinter dem Rathaus aus), der über eine Treppe direkt in die erste Etage führt. Rechter Hand finden Sie Zimmer 24, dort werden die Anträge entgegengenommen.

Alle Infos und die Anträge gibt es hier:  http://land.nrw/soforthilfe (Öffnet in einem neuen Tab)

Kurzarbeitergeld auch bei Hochwasserkatastrophe

Die Inanspruchnahme der Leistung kommt auch aufgrund eines unabwendbaren Ereignisses - hier Hochwasser - in Betracht. Ausführliche Informationen finden Die  HIER. (Öffnet in einem neuen Tab)

Feldküche am Hallenbad: Noch bis Mittwoch, 28.07.2021

Ab sofort steht neben dem Hallenbad in Kall (Straße "Am Hallenbad") eine Feldküche bereit, an der vom Hochwasser Betroffene und Helfer kostenlose Verpflegung erhalten.

Hinweise zur Nutzung von Bautrocknern

Mit dem Aufräumen nach der großen Flut beginnt da, wo Bautrockner organisiert werden konnten, auch die Trocknung überfluteter Gebäude.

Christoph Graf von der Gemeinde Kall rät: „Bitte nutzen Sie die Geräte nur in geschlossenen Räumen, sonst arbeiten sie nicht effektiv.“ Fenster und Zimmertüren sollten also nie geöffnet sein, während der Bautrockner arbeitet. „Ratsam ist es aber, in den betroffenen Räumen mehrmals am Tag eine Stoßlüftung durchzuführen. In dieser kurzen Zeit sollte der Bautrockner nicht laufen“, so Graf.

Weiter ist es wichtig, den Sammelbehälter des Bautrockners regelmäßig zu leeren. Grundsätzlich sollte der Bautrockner in der Raummitte aufgestellt werden. 

Kanaleinläufe freihalten

Der gemeindliche Bauhof arbeitet mit Hochdruck daran, alle Kanaleinläufe zu reinigen. Auch im Hinblick auf die für das anstehende Wochenende angesagte Wetterlage sind dazu auch freiwillige Helfer sehr willkommen. Wenn Anwohner sehen, dass Kanaleinläufe noch nicht gereinigt wurden, können sie dies sehr gerne selbst tun. Dazu muss der Eiseneimer im Ablauf herausgehoben, geleert und wiedereingesetzt werden. Sollte Ihnen ein größerer Regeneinlauf auffallen, der noch verstopft ist, informieren Sie bitte den Bauhof über infobauhof-kallde oder die Hotline Tel. 0151/ 548 378 15.

Achtung: Sollten Sie aktiv sein, handeln Sie als Privatperson und sind nicht versichert. In jedem Fall geht der Eigenschutz vor, seien Sie bitte vorsichtig und informieren im Zweifelsfall lieber den Bauhof. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Barrierefreie Unterkünfte gesucht

Für in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen werden noch barrierefreie oder zumindest barrierearme Unterkünfte gesucht. 

Spenden

Bitte bringen Sie keine „Non-food“-Sachspenden mehr. Die Kapazität der Lager ist erschöpft.

Spendenabgabe

Kaller Gemeindebauhof

Daimlerstr. 2 (ab 9 Uhr)

Möbel Brucker

Hüttenstraße 306, (ab 10 Uhr)

Jeweils vorrätig u.a. Lebensmittel, Tiernahrung, Babynahrung und -artikel, Spielzeug, Pampers, Kinderwagen und -schalen, Kinder- und Erwachsenenkleidung, Haushaltswaren, Bettzeug, WC-Papier, Hygieneartikel

Dorfsaal Scheven

Wallenthaler Str. 4 (ab 10 Uhr)

Vorrätig u.a.: Lebensmittel, Kleidung, Spielzeug

Energieversorgung

Prüfung der Hausanschlüsse: Die e-region und andere Energieversorger prüfen ab 21.07.2021 die Hausanschlüsse in Kaller Häusern. Die Mitarbeiter sind durch Dienstkleidung erkennbar. Soweit möglich, wird darum gebeten, dass jemand zu Hause ist, der die Prüfer einlassen kann. 

Abfallentsorgung

Wenn Sie in den besonders betroffenen Straßen der Ortslagen (Kernort Kall, Anstois, Golbach, Scheven, Sötenich, Urft) wohnen, legen Sie bitte Ihr Sperrgut/Ihren Abfall an den Straßenrand, der Abtransport erfolgt. Dies gilt ausdrücklich nur für hochwasserbedingten Sperrmüll. Bauschutt und Styroporplatten werden nicht mitgenommen.

Eine Sonderabfuhr Sperrmüll und Restabfall erfolgt Samstag, 24. und 31. Juli 2021 (ab 6 Uhr) in den vom Hochwasser betroffenen Gebieten (siehe oben).

Um diese am Stärksten vom Hochwasser betroffenen Gebiete anfahren zu können, kann in den nächsten zwei Wochen die Abfuhr von Papier nicht stattfinden. Auch die Altpapierabholung über Vereine kann derzeit leider nicht erfolgen. Die Mülltonnen werden regulär gemäß Entsorgungsplan geleert. Wer keine Mülltonnen mehr hat, kann seine Müllsäcke ebenfalls an den Straßenrand legen.

Alle Bürgerinnen und Bürger können Abfälle selbst kostenfrei und ohne Terminvereinbarung am Sötenicher Sägewerk abladen. Bauschutt kann auf einem separaten Haufen ebenfalls dort abgeladen werden. Bitte achten Sie auf die vorsortierten Bereiche.

Bitte fahren Sie nicht das Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) in Strempt an. Das Gelände auf dem Sägewerk wird aktuell als Nebenstelle des AWZ betrieben. Die Öffnungszeiten sind 8 bis 16.30 Uhr, auch am Wochenende. Es erfolgt KEINE Annahme von regulärem Müll, ausschließlich Sperrmüll aus Hochwasser.

Medizinische Versorgung

Ein Versorgungssystem für medizinische Notfälle (und nur diese!) wird gerade eingerichtet. Weitere Infos finden Sie  hier (Öffnet in einem neuen Tab).

Corona-Testungen sind ab 20.07.2021 wieder über das Team des „Aktivpark Hannes“ möglich, und zwar im Gebäude der Firma Brucker, Hüttenstr. 306. Zeiten: Montag bis Freitag, 8 bis 12 und 14 bis 18 Uhr sowie Samstag 10 bis 14 Uhr.

Beratung bei seelischen Krisen

Viele Menschen haben in dieser Zeit sehr belastende Erfahrungen gemacht und teilweise traumatische Situationen erlebt. In Zeiten der Not kann es manchmal wichtig sein, ein offenes und vertrauensvolles Gespräch zu führen. 

Bürgerinnen und Bürger im Kreis Euskirchen können über das Gesundheitsamt unter Tel. 02251/ 15 466 kostenlose Beratung bei seelischen Krisen erhalten. 

Erreichbarkeit: 

Montag & Dienstag 8.30 Uhr - 15.30 Uhr
Mittwoch: 13.00 Uhr - 18.00 Uhr
Donnerstag: 8.30 Uhr - 15.30 Uhr
Freitag: 8.30 Uhr - 12.30 Uhr

Alle Infos kompakt gibt es  HIER.PDF-Datei162,79 kB

Verhalten bei Schäden am Öltank

Wenn in Ihrem Keller Öl ausgetreten ist, pumpen Sie das Wasser bitte nicht selbst ab, sondern informieren Sie über Tel. 112 die Feuerwehr. 

Lebensmittelversorgung in Kall

Die drei Discounter im Kaller Gewerbegebiet (Aldi,Lidl und Netto) werden durchgehend weiter beliefert. Die Lebensmittelversorgung ist gesichert.

Wer keine (Mit-)Fahrgelegenheit hat, kann sich über die Rathaushotline Tel. 0151/ 548 378 15 melden. Eine Fahrgelegenheit oder ein Bringdienst werden vermittelt.

Trinkwasser-Abkochgebot für den Kreis Euskirchen

Das Gesundheitsamt Euskirchen rät, das zum Kochen und Trinken verwendete Trinkwasser vor Gebrauch abzukochen. Hintergrund sind die vielen Rohrbrüche aufgrund des Starkregenereignisses. Die von Kaffeemaschinen entwickelte Temperatur ist nicht ausreichend.

Möglichkeit für Geldspenden

Geldspenden für Betroffene aus der Gemeinde Kall können Sie unter Angabe des Verwendungszweckes Hochwasserhilfe an folgende Bankdaten (Kontoinhaber Gemeinde Kall) senden:

Kreissparkasse Euskirchen
BIC: WELADED1EUS
IBAN: DE40 3825 0110 0003 5002 20

Postbank Köln
BIC: PBNKDEFF370
IBAN: DE61 3701 0050 0028 3915 03

VR-Bank Nordeifel Schleiden
BIC: GENODED1SLE
IBAN: DE67 3706 9720 0070 3930 18

Für die steuerliche Abzugsfähigkeit genügt bei Beträgen bis zu 200 Euro der Kontoauszug. Über höhere Spendensummen stellt die Gemeinde Kall gerne eine Spendenbescheinigung aus. Geben Sie hierzu bitte im Verwendungszweck der Überweisung Ihren vollständigen Namen und die Adresse an. Bitte haben Sie Verständnis, dass dies in der momentanen Situation ggf. etwas länger dauert. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Erläuterungen und Hinweise