Inhalt anspringen

Gemeinde Kall

Kanal TV-Untersuchung im Gemeindegebiet

Als Betreiber des Kanalnetzes im Gemeindegebiet ist die Gemeinde verpflichtet, dieses in Teilabschnitten jährlich mittels einer Kamerabefahrung zu inspizieren. Aus den so gewonnen Daten können dann im Nachgang im Bedarfsfall Sanierungskonzepte erstellt werden.

Um aussagekräftige Kameraaufnahmen zu erlangen, wird der Kanal im Vorfeld mittels Spülwagen gereinigt. Anschließend wird der Hauptkanal mit einer Kamera, welche auf einem motorisierten Gestell montiert ist, befahren und zeitgleich aufgenommen.

Aufgrund des entstehenden Druckes bei der Reinigung des Kanals kann es während den Arbeiten zu Geruchsbelästigung bzw. zu Geräuschentwicklungen bis in Ihre Wohnung kommen. 

Sollte es bei Ihnen nach Kanal riechen, empfiehlt die Gemeinde, kurz den Wasserhahn zu öffnen bzw. die Spülung der Toilette zu bedienen, um das Siphon wieder mit Wasser zu füllen.

Ab Mitte August wird in den Ortschaften Benenberg, Diefenbach, Gillenberg, Golbach, Krekel, Rüth und Straßbüsch der Kanal befahren.

Die Inspizierung wird je nach Witterungsbedingungen zwei bis drei Monate andauern.

Um die Arbeiten nicht übermäßig zu behindern, wäre die Verwaltung und das ausführende Unternehmen Kanalprofi dankbar, wenn nicht auf Kanaldeckeln geparkt würde.

Sollten Sie in Ihrer Nachbarschaft einen Spülwagen sehen, ist es hilfreich, wenn Sie z.B. das Waschen der Wäsche oder die Nutzung einer Geschirrspülmaschine verschieben könnten. 

Erläuterungen und Hinweise