Inhalt anspringen

Gemeinde Kall

Informationen zu Städtebau-Projekten

Momentan wird der Bereich „Am Hallenbad“ durch eine Brücke an den Ortskern angeschlossen.

Veranstaltung im Quartiersbüro der Gemeinde Kall am Donnerstag, 5. März, 18.30 Uhr

Kall – In der Gemeinde Kall tut sich eine Menge. Die Umsetzung des Integrierten Handlungskonzeptes (InHK) ist in vollem Gange. Der Kaller Ortskern wird sich in den kommenden Monaten und Jahren stark verändern und deutlich attraktiver werden.

Die Arbeiten am Bahnhofsplatz, der „neuen Mitte“ von Kall und dem „Willkommenstor“ für Bahnreisende, sind bereits in vollem Gange. Zudem haben die Vorarbeiten für die neue Verkehrsführung an der Urftbrücke begonnen. Dort entstehen ein neuer Kreisverkehr und eine neue Anbindungsstraße Richtung Hallenbad. Die Bahnhofstraße wird Stück für Stück saniert und attraktiver gestaltet.

Was genau geplant ist und wie es in den nächsten Monaten weitergeht, darüber informiert das Quartiersmanagement der Gemeinde Kall am Donnerstag, 5. März, 18.30 Uhr, im Quartiersbüro der Gemeinde Kall (Bahnhofstraße 42). Die Veranstaltung ist „Städtebau Kall – aktuelle Projekte“ überschrieben, die Teilnahme ist kostenlos. Um telefonische Voranmeldung bei Quartiersmanagerin Jennifer Conzen vom Planungsbüro PE Becker wird gebeten unter 02441/999046.

Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe folgen noch zwei weitere Termine:

Am Donnerstag, 7. Mai, 18.30 Uhr, heißt es „Gebäudesanierung – Maßnahmen, Förderung, Finanzierung“, bereits ab 17 Uhr findet eine offene Energieberatung mit Fragestunde statt.

Am Donnerstag, 4. Juni, 18.30 Uhr, geht es um das Thema „Neue Mobilität in Kall – Projekte, Ideen, Wünsche“.

pp/Agentur ProfiPress

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Thomas Schmitz/pp/Agentur ProfiPress

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.